Das Medium Video ist für mich eine wunderbare Ergänzung zu meiner Arbeit, da der Tanz ja vergänglich und vor kurzer Dauer ist. Ich habe bisher verschiedene Videoarbeiten realisiert, vom Experimentellen bis hin als Bühnenelement und/oder als kurze Dokumentation. Mein letztes Videoprojekt MY DANCE SPACE ist ein gutes Beispiel, welches ich als Reflexion über die Zeiten des ersten Lockdowns mit Tänzer*innen und Choreograf*innen aus Hamburg realisiert habe.(Februar 2021)

 

DECOLONYCITIES - DER FILM

In Mai 2021 die Choreografin Yolanda Gutiérrez travelled to reiste nach Kigali, Rwanda und arbeitete zusammen mit Künstler*innen aus Rwanda wie Gretta Ingabire, Celine manzi und Chris Schwagga und dem jungen, talentierten Filmemacher Serge Gyrishya, der den Film realisierte.


[Konzept/Choreografie] Yolanda Gutiérrez
[Produktionsleitung] Gesine Kästner
[Film Kigali] Serge Girishya
[Gedicht und Stimme] Gretta Ingabire
[Tanz/Choreografie] Celine Manzi and Babou Tight King.
[Kostüme/Setting] Chris Schwagga

Eine Produktion von yolanda gutiérrez & projects und MARKK

Gefördert durch Elbkulturfonds - BKuM Hamburg

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz