DEAD DANCE ZONE im Mbassy 2020
Oktober - November 2020
Mbassy, Schlüterstrasse 80, D-20146 Hamburg

Dead Dance Zone ist Installationsprojekt und interaktiver Rundgang zugleich. Yolanda Gutierrez nimmt Besucher*innen auf eine Reise durch europäische und mexikanische Traditionen, in denen der Tod zugleich gefürchtet, aber auch zelebriert wird. Für die 3. Ausgabe dieser performativen Ausstellung in Mbassy ergänzt sie dieses Erlebnis mit einem künstlerischen Beitrag aus Togo. Wenn in Togo Menschen sterben und bestattet werden, geht es immer besonders lebhaft und zugleich spirituell zu – ob im stark verbreiteten christlichen Glauben, in den unzähligen und komplizierten Formen des Voodoo – oder in Verbindungen aus beidem. Ähnlich wie in der mexikanischen Tradition „Dia de los muertos“ mischt sich christlicher Glaube mit Riten und Mythen einer uralten Kultur. Über drei Tage lang kann man die Installation in den Räumen von Mbassy besuchen und Teil dieses interaktiven Projektes sein.


[Konzept/Leitung] Yolanda Gutiérrez
[Altar] Meteoro aka Mariana Camberos
[Kostüme] Kimiko Villaroel
[Visuals/Animationen] Gonzalo Barahona
[Technik] Dr. Calavera mit Lucia Lilien Heffner
[Foto-Video Dokumentation] Igor Sherba
[Mit] Moussa Issiaka (Lomé/HH) Frauke Aulbert (HH), Anja Winterhalter (HH), Judith Mauch (HH) und Yolanda Gutiérrez (MX/HH)
Mit besonderem Dank an Michael Raudies und Marian Beaujon-Zumbrägel

Eine Produktion von yolanda gutiérrez & projects zusammen mit Kampnagel.

Mit freundlicher Unterstützung von

Gefördert durch


     

 

Political Bodies / Yolanda Gutiérrez & Jens Dietrich

Political Body hat im Englischen eine doppelte Bedeutung. Als feststehender Begriff bezieht sich der Ausdruck auf eine politische Institution. Und wortwörtlich genommen geht es um das Politische des Körpers. Mit dem Projekt Political Bodies beabsichtigten wir die Bandbreite zwischen den beiden Lesarten sichtbar zu machen: Welche politische Rolle übernimmt der Körper in der Kunst, und wie wird aus einer künstlerischen Bewegung eine politische.

Die ersten Ideen für die Tanzperformance Political Bodies entstanden, als Yolanda Gutiérrez 2012 eine Künstlerresidenz an der Ecole des Sables in Toubab Dialaw machte und mit Tänzern aus der Hip-Hop-Szene Dakars in Kontakt kam.

Aufführung Kampnagel, Hamburg
Jennifer Beck, spex

Erschienen im März 2016
ISBN 978-3-938218-80-8

Herausgegeben von Yolanda Gutiérrez & Jens Dietrich

Kostenlos gegen mit 1,55 € frankierte Versandtasche an:

Bitte schreiben Sie eine Email an
mail@yolandagutierrez.de