Ab 2017 realisierte ich meinen ersten dekolonisierenden-silent-walk-performativen Stadtrundgang URBAN BODIES PROJECT. Dieser wurde zum internationalen Festival THEATER DER WELT eingeladen. Danach wurde dieses Projekt nach Amsterdam zum internationalen Tanzfestival JULIDANS und nach Stuttgart zum Festival DIE IRRITIERTE STADTeingeladen. Später folgte das Projekt DECOLONYCITIES 2019 und 2021 in Hamburg. Beide werden unter der von mir neu gegründeten Plattform SHAPE THE FUTURE von einem diversen und internationalen Team betreut.

 
Design: Lucia Lilen Heffner

Archiv der Erinnerungen-eine postpandemische Studie

Als Ergebnis der #takeheart Residenz von Gutiérrez realisiert sie am Theater Rampe eine interaktive Installation mit Video,Text , Fotografie und Audio, bei der jeder Besucher es erweitern und ergänzen kann. Eine fortlaufende Erinnerung an das Theater-Rampe als Teil des Festival zum Abschied von von Martina Grohmann & Team

Der Erinnerungsort: Theater – es befasst sich mit der Erinnerung, die wir an das Theater haben, wenn es nicht mehr da ist. Vorübergehend erfuhren wir als Gesellschaft während des Lockdowns, was es heißt ohne Theater zu leben. Als Ort der Sehnsüchte und Erlebnisse wurde es vermisst. Was bleibt von dieser Erinnerung? Und was bedeutet Theater für unseren Alltag? Eine Spurensuche des Vergänglichen.

Eine produktion von yolanda gutiérrez & projects und Theater Rampe.