Foto: Regine Christiansen

[1] [2] [3] [4] [5] 

TAFEL TANZ 2004
Zelttheater Festival Schanzenpark, Hamburg
100% Hamburg-Festival der freien Szene Hamburg

Wer kennst das nicht? Ein besonderer Duft aus der Küche, der uns an vergangene Zeiten erinnert. Oder an Menschen, Körpergerüche können ähnlich wie Küchengerüche sein, wenn die Michung stimmt. Essen hat etwas mit Erotik zu tun, der Fähigkeit genießen zu können. Essen hat etwas mit Kultur und Herkunft zu tun. Vieles, was aus weit entfernten Ländern kommt, wird als "exotisch" angesehen. Gewürze, Zutaten, Gerichte oder eben Frauen. Wie aber sieht die Rolle der "exotischen" Frau aus? Yolanda Gutiérrez führt uns durch das Essen und Live-Kochen zu Geschichten aus ihrer Heimat und der Fremde. und setzt sich mit ihrer eigenen Biografie und ihre Rolle als Migrantin heute in Deutschland auseinander. Wie werde ich gesehen? Mit anschließendem Publikumsgespräch und der Möglichkeit, das zubereitete Gericht zu kosten. Guten Appetit!

[Konzept, Choreografie, Video, Tanz, Performance] Yolanda Gutiérrez
[Assistenz] Pilar Ortega
[Dramaturgie] David Chotjewitz
[Musik] Carlos Sandoval
[Kostüme] Inocencia Lista

Gefördert durch das Bezirksamt Nord / Stadtteilkultur Nord.

ARCHIVE 20-20 / DIS-TANZ-SOLO
Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland

 

Political Bodies / Yolanda Gutiérrez & Jens Dietrich

Political Body hat im Englischen eine doppelte Bedeutung. Als feststehender Begriff bezieht sich der Ausdruck auf eine politische Institution. Und wortwörtlich genommen geht es um das Politische des Körpers. Mit dem Projekt Political Bodies beabsichtigten wir die Bandbreite zwischen den beiden Lesarten sichtbar zu machen: Welche politische Rolle übernimmt der Körper in der Kunst, und wie wird aus einer künstlerischen Bewegung eine politische.

Die ersten Ideen für die Tanzperformance Political Bodies entstanden, als Yolanda Gutiérrez 2012 eine Künstlerresidenz an der Ecole des Sables in Toubab Dialaw machte und mit Tänzern aus der Hip-Hop-Szene Dakars in Kontakt kam.

Aufführung Kampnagel, Hamburg
Jennifer Beck, spex

Erschienen im März 2016
ISBN 978-3-938218-80-8

Herausgegeben von Yolanda Gutiérrez & Jens Dietrich

Kostenlos gegen mit 1,55 € frankierte Versandtasche an:

Bitte schreiben Sie eine Email an
mail@yolandagutierrez.de